Türkei 2013


Nachdem sich bei mir schon so langsam die Winterdepression breit macht, kam Ende Januar die rettende Mail von Klaus: Lust auf eine Woche Paddeln in der Türkei?
Da ich noch genügend Resturlaub aus dem letzten Jahr hatte, ist die Sache recht schnell entschieden. Ein paar Tage drauf lag das Ticket auch schon auf dem Tisch, ein paar Wochen drauf landen wir in Antalya. Die erste Nacht verbringen wir bei Scheuer und tagsdrauf gehts recht früh los. Im VW-Bus starten wir, Felix, Klaus, Scheuer und ich, los.

10. Februar 2013: Ibisler Dere und weiterfahrt auf dem Köprü Çayi


Zuerst mussten wir zum Camp, die Boote holen. Der Weg zu unserem ersten Ziel führt uns durch ein wunderschönes Tal mit tief geschnittener Schlucht. Wir sind beeindruck und gespannt, was uns erwartet. Nach längerer Fahrt kommen wir zum Ibisler Dere. Nach einer Stärkung steigen wir ein. Der Wasserstand ist hier perfekt. Auch die Schwierigkeiten sind zum einpaddeln genau richtig, nur das Wetter lässt zu wünschen übrig.
Der Ibisler Dere mündet in den Köprü Çayi, auf dem wir unsere Fahrt fortsetzen. Nun haben wir die doppelte Wassermenge und die Schwierigkeiten nehmen auch zu. Die ersten Stellen können wir noch fahren, dann kommt jedoch ein langer Katarakt und wir beschließen die Fahrt hier zu beenden.



Felix und Scheuer trampen zum Auto. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommen ist es dann schon dunkel, bis wir die Boote aufgeladen haben. Zelten oder Pension? Die Temperatur macht uns diese Entscheidung leicht. Draußen unterm Vordach fett aufkochen und dann bei einer Flasche Wein im Hausgang gut gehen lassen. Der perfekt Auftakt!

Bin gespannt, was morgen kommt!


Erste Seite Vorherige Seite page: 1/5 Nächste Seite Letzte Seite

Pitzbach